A-
A
A+
26. Feb 2017

Mein Sonntag

Wer sonntags in die Hamburger Innenstadt fährt, bringt seinen Wochenendbesuch zum Bahnhof. Oder bummelt durch die menschenleeren Einkaufsstraßen. Oder – er hängt was an den Hamburger Gabenzaun. Seit Ende Januar ist der zum Ziel...

19. Feb 2017

Mein Sonntag

Was waren das für ruhige Wochenend-Abende, als unsere Kinder noch klein waren! Spätestens um sieben Uhr ging‘s zum Zähneputzen, dann folgten Gute-Nacht-Geschichte und ein kurzes Gebet – gegen halb acht schliefen alle und unser...

12. Feb 2017

Mein Sonntag

»Komm mich doch nachher besuchen«, hatte Josef gesagt. Und ich fuhr hin! Zum Haus meiner Kinderjahre. 

Josef hieß eigentlich mal Yousef. Ich hatte ihn getroffen, als ich am Wochenende meine Eltern besuchte – in meinem norddeutschen...

05. Feb 2017

Mein Sonntag

»Bitte nicht noch so ein grauer Tag«, dachte ich, als ich am Sonntagmorgen müde aus dem Badezimmerfenster schaute. Die Wolken hingen tief und zu gern hätte ich mich wieder ins Bett verkrochen – am liebsten bis zum 1. März. Es ist in...

29. Jan 2017

Mein Sonntag

Juchhu, heute habe ich es geschafft: eine Woche ohne meinen geliebten Rotwein! Meinem Fastenvorhaben bin ich damit sieben Tage lang treu geblieben. – »Ja, ist denn jetzt schon Fastenzeit?«, werden Sie sich vielleicht fragen. Nein,...

22. Jan 2017

Mein Sonntag

Ich laufe durch den Sonntagmittag. Es ist mäßig kalt und ich genieße Luft und Ruhe. Kaum jemand ist heute unterwegs. Viele Male bin ich schon durch dieses Moor getrabt, die Strecke bietet Heimvorteil. Ein gelber Reiz in den...

15. Jan 2017

Mein Sonntag

Als ich gestern Morgen in der Bäckerei in der Schlange wartete, wurde ich immer ungeduldiger. Vorn an der Kasse zeigte ein Mann der Verkäuferin in aller Ruhe Fotos auf seinem Handy. Als würde es uns auf Brötchen Wartende nicht geben....

09. Jan 2017

Mein Sonntag

Na, was macht man denn so am Sonntag nach Heilige Drei Könige? Klar: Weihnachten fliegt raus, der Frühling darf rein! Bei uns jedenfalls … Für mich immer ein sehr emotionaler Sonntag. Einerseits bin ich ein bisschen traurig. So lange...

Es war ein schönes Bild, am letzten Tag des alten Jahres: An den Strand hatten Menschen das Wort »LOVE« geschrieben – in riesigen Lettern. Die Buchstaben waren nicht einfach nur in den Sand geritzt, sondern mit den Händen aus Sand...

Ich hatte mich so auf ein entspanntes Weihnachtsfest gefreut – das erste seit vielen Jahren! Meine Frau hatte im Familienkreis und vor großem Publikum (siehe Vorabend-Text im aktuellen Anderen Advent) versprochen, diesmal auf meine...