A-
A
A+

Pressemitteilung 23. November 2017

Ausgezahlte Spendensumme so hoch wie nie

Verein Andere Zeiten fördert Projekte mit 1,37 Millionen Euro

Hamburg. Dank seiner erfolgreichen Kampagnen zum Kirchenjahr konnte der ökumenische Verein Andere Zeiten im Jahr 2017 bisher 1,37 Millionen Euro an Spenden vergeben. Andere Zeiten fördert mit dieser Summe insgesamt 239 innovative christliche Projekte in ganz Deutschland.

»In Gesprächen mit den Antragstellern wird uns immer wieder deutlich, was für tolle Projektideen es gibt, die dann aber am Geld scheitern. Es wird immer schwerer, Spender zu finden. Deshalb ist die Freude der Projektverantwortlichen groß, wenn sie mit Hilfe unserer Förderung zum Beispiel eine Ausstellung oder eine Jugendfreizeit verwirklichen können«, sagt Sabine Schaefer-Kehnert vom Andere Zeiten-Vorstand. Der Vorstand berät monatlich über die Spendenvergabe und gibt Projekt-Aktiven zeitnah Antwort, damit sie weiter planen können.

Möglich wird die hohe Spendensumme durch den finanziellen Überschuss aus Projekten und Aktionen zum Kirchenjahr, wie zum Beispiel dem Kalender Der Andere Advent. Er liegt in diesem Jahr mit einer Auflage von 650 000 Exemplaren vor.

Die von Andere Zeiten geförderten Projekte sind sehr verschieden: Unterstützt werden Projekte mit kleinem Budget wie ein interkulturelles Fest der Jugend im Bistum Trier oder die Aktion »Trauerkoffer für Grundschulen« im Dekanat Kronberg. Aber auch langfristige  Projekte erhalten dementsprechende Förderung wie zum Beispiel eine Finanzierung von Personalstellen in der Anfangsphase oder Honorare für Kunstprojekte.

Thematisch stand in diesem Jahr das Reformationsjubiläum im Mittelpunkt. Dafür hat Andere Zeiten im Verlauf der vergangenen beiden Jahre rund 470.000 Euro gespendet. Gefördert wurden mehrere Jugend-Theater-Projekte sowie Ausstellungen und interaktive Aktionen.

Anträge auf Förderung durch Andere Zeiten können Kirchengemeinden, Einrichtungen und Werke der Kirchen, Vereine und Initiativgruppen stellen, sofern eine direkte oder indirekte Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) besteht. Zudem schreibt Andere Zeiten jährlich einen Missionspreis aus. Der Missionspreis 2018 steht unter dem Motto „Andere Orte“, die Bewerbungsfrist endet am 31. Dezember 2017.

Bekannt geworden ist der Verein vor allem durch die Aktion „Der Andere Advent“, die seit 1995 stattfindet. Der gleichnamige Kalender begleitet seine Leser mit überraschenden Texten und lebendigen Bildern vom 1. Advent bis 6. Januar. In einem Internetforum unter www.anderezeiten.de können sich Leser während dieser Zeit zu adventlichen und weihnachtlichen Themen austauschen.

Bei Fragen: Iris Macke, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. (040) 47 11 27 50.
Email: macke(at)anderezeiten.de