A-
A
A+

Mein Sonntag ...

Am Sonntagmorgen laufen gehen? Noch vor der Kirche? Das wird  knapp! Oft geh ich in der Früh mit unserer Pastorin los – zum Joggen an die Elbe. Doch darauf muss ich heute wohl verzichten. Am  Sonntagmorgen konzentriert sie sich ganz auf ihren Gottesdienst Doch: Die Sonne scheint. Der Himmel lacht. Rein in die Schuh. Zur Elbe runter. Das andere Ufer:  Nicht zu sehen! Ein Riesenschiff versperrt die Aussicht. Bunte Container auf dem Weg zum Meer. Gleich geben sie den Blick schon  wieder frei. Dem Frachter nach! Ganz langsam fährt er. Und hängt mich trotzdem ab. Ein tolles Bild: Was für einen Wellenschlag selbst sachte Fahrt verursacht. Durch den  Kapitänsweg, zum großen Stein. Und dann zurück. Den Elbstrand entlang. Da kommt die Flaschenpost in meinen Blick. Tatsächlich: Eine Flaschenpost. Ein kleines Mädchen schreibt, Clara Marie.  Welch Überraschung für den Frühstückstisch. Geduscht und selig sitz ich in der Kirche. Schon wieder auf Empfang geschaltet. Das Kind kriegt Post! Welche schöne Anschrift: Himmelshorst.

 

Kai-Uwe Scholz

 

 

Frühere Sonntagsblog-Einträge finden Sie auf der Seite www.machmalsonntag.de