A-
A
A+
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein gutes Benutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen VERSTANDEN!

Mein Sonntag

Ein gemaltes Bild zeigt einen Mann, der auf einem Rollator sitzt und angelt. Er schwebt auf Wolken.

Es ist kein einziger Termin eingetragen! Überrascht stelle ich das fest – denn ein Sonntag ohne Termine ist in den letzten Monaten sehr selten geworden. Hochzeiten und runde Geburtstage wechselten sich ab. Dazu verbrachten wir oft Sonntage mit meinem Schwiegervater; das war ihm und auch uns ein Bedürfnis. Es war klar, dass wir die Zeit nutzen sollten, die uns bleibt.

Nun mussten wir uns endgültig von ihm verabschieden und bei aller Trauer fühle ich eine tiefe Ruhe beim Gedanken an ihn. Bleibe länger als sonst am Frühstückstisch sitzen und schaue mich um. Da steht das Bild auf der Fensterbank, das meine große Tochter von ihrem Opa am Tag nach dessen Tod gemalt hat. Er, angelnd, jetzt in einer anderen Welt. Mein Blick fällt weiter auf sein Fliegenfischerzubehör – es hat noch keinen »richtigen« Platz gefunden und ziert solange unser Wohnzimmer.

Mir wird bewusst: Die Gegenstände, die an Verstorbene erinnern, bekommen mehr Gewicht. So hatte uns mein Schwiegervater noch zu Lebzeiten sein Auto überlassen. Doch es musste in die Werkstatt. Wie freute ich mich, als es nach seinem Tod wieder heil zurück war! Das Auto, in dem ich schon so oft mitgefahren war: Er am Steuer, ich neben ihm oder auf der Rückbank, mit meinen beiden großen Kindern. Die waren damals noch so gar nicht erwachsen. Ich saß zwischen ihnen und diente gleichsam als körperlicher Puffer. Seine Stimme klingt noch in meinen Ohren, wie er sie zur Ruhe mahnte: warm, freundlich und nie aufbrausend. Eine feste Burg in den Stürmen des Lebens. Diese Unerschütterlichkeit kann ich auch jetzt noch fühlen.

Sarah Seifert

Den Sonntagsblog finden Sie ab dem 23. November in unserem neuen Newsletter »die andere zeit« , der ab dann jeden Samstagabend erscheint. Hier können Sie ihn abonnieren.