A-
A
A+
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein gutes Benutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen VERSTANDEN!

Herzlich willkommen . . .

. . . in unserem Fastenforum. Üblicherweise bleibt es bis Ostersonntag geöffnet und bietet Raum für Ihre  Gedanken zur Fastenzeit. Doch in diesem Jahr ist wegen der Corona-Pandemie vieles anders: In Zeiten, wo der persönliche Kontakt sehr eingeschränkt ist, haben wir uns entschieden, den Austausch bis Pfingstsonntag zu ermöglichen. Danach bleibt das Forum noch eine Woche zum Lesen geöffnet. Wir vom Andere Zeiten-Team freuen uns auf Ihre Beiträge und einen anregenden Austausch!

Infos zu den Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

Thema »Schmetterling«

Schmetterling

15.03.2020 15:19
~~~Sonnenblume~~~

 

Habe heute das erste Mal einen Schmetterling gesehen. ;•)))

Ich bin soooooooooo glücklich darüber. :0))))

Wenn ich Schmetterlinge sehe, weiß ich der Frühling ist da. ***freu***

 

Zitronenfalter ;•)

28.03.2020 14:48
~~~Sonnenblume~~~

 

Moin ihr Lieben,
bevor ich es vergesse ein ♡liche Begrüßung für Üdrilla, Zaunkönig und Ava. An alle gedacht? Toll, dass ihr gekommen seid!!!
Endlich konnte ich heute 3 Zitronenfalter sehen. *** freu***
@ Achness, dass was du zum Sehnsuchtsort geschrieben hast hat mich zum Nachdenken gebracht. Zum Glüch ist mir noch etwas eingefallen. Wenn ich einen Dauerstellplatz auf dem Campingplatz bekomme. Dann habe ich die Möglichkeit länger am Meer zu sein und dann werde ich merken ob ich mich zu sehr daran gewöhne. Vorstellen kann ich mir es nicht, weil es immer wieder~~ anders~~ am Meer ist. Das ist mir im Urlaub aufgefallen.
@ Ava in der Natur bin ich auch sehr gerne. Gestern wallte ich mit einer Freundin walken. Die leider sich von ihrem Freund getrennt hat. Sie sagte ich bin eine Heulboje z.zt. Ahnte es schon,dass wenn sie in der Natur ist nicht heulen muss. ;●))))

 

Schneegriesel

29.03.2020 12:41
Mäandera

 

Fallen und schmelzen, als ob sie verglühende Sterne wären.

 

29.03.2020 14:59
Achness

 

gestern noch auf dem Balkon in der Sonne gesessen und heute wieder die Heizung an und in den Kaffee ein Schüßchen Amaretto......

 

29.03.2020 15:13
Aurelia

 

Schlimm ist es natürlich nicht, liebe Ava, das „Wandeln“ nicht zu haben. Aber schade. Es ist dieses Jahr mein fünftes Exemplar und ich finde es ganz besonders gut gelungen, sowohl was die Texte als auch die graphische Gestaltung anbetrifft. Aber das ist natürlich auch individuell,, vielleicht empfinden das andere wieder ganz anders.
Ebenso wie bei dir, ist auch mein Sehnsuchtsort bzw. meine Tankstelle die Natur :-)

Die Zitronenfalter sind scheinbar vom Süden nach Norden ausgewandert bzw. ausgeflattert. Hier ist nach wie vor weit und breit keiner zu sehen.

Trübes Wetter, kalter Wind, das stört die im Winter gesteckten Blumenzwiebeln erfreulicherweise offensichtlich nicht. So langsam zeigen sie ihre Blütenköpfe. Hoffentlich schaden ihnen die kommenden Nachtfröste nicht.
Das Ehepaar Kohlmeise hat sich mit der Einrichtung ihres neuen Heimes hier auf dem Balkon letzte Woche richtig beeilt und bereitet sich nun wohl bereits auf die zu erwartende Kinderschar vor :-).

Sonnige Grüße, auch wenn es neblig draußen ist.
Bleibt gesund!

 

Natur

29.03.2020 22:58
~~~Sonnenblume~~~

 

Pass dich dem Schritt der Natur an; ihr Geheimnis heißt ~Geduld~.
Ralph Waldo Emerson
Diesen Spruch fand ich in meinem Gartenkalender. Wünsche mir Geduld hab ich leider nur sehr wenig.
Heute morgen lag bei uns auch Schnee den wir im Winter nicht hatten. Morgen gibt es wieder Schnee und Frost, dass alles nach dem frühen Frühling. Hoffentlich erfriert nicht soviel.
Heute war ich los um einen Stellplatz am Nordostseekanal zu finden für Ostern. Da Campingplätze geschlossen sind muss man kreativ werden. Psssst nicht weiter sagen...
Bleibt behütet und gesund.
Liebe Nordengrüße sende ich euch zu.

 

Kreatives Zuhausebleiben ist angesagt

30.03.2020 17:43
Mudita

 


Heute war ich los um einen Stellplatz am Nordostseekanal zu finden für Ostern. Da Campingplätze geschlossen sind muss man kreativ werden. Psssst nicht weiter sagen...


Hallo Sonneblume,

ich fragen mich, was du mit deinem Post bezweckst? - Bei mir hast du damit Ärger ausgelöst!

Auch über Ostern ist, so schmerzhaft das ist, weiterhin Geduld und kreatives Zuhausebleiben angesagt!

Ich habe Verständnis dafür, dass das vielen Menschen nicht leicht fällt. Auch ich liebe die Natur und in mir ist viel Traurigkeit, wenn ich daran denke, meine Eltern an Ostern nicht besuchen zu können. Doch viel mehr graut mir davor, dass nach all den einschneidenden Maßnahmen dieser Tage über Ostern eine Welle des allgemeinen Unterwegsseins, die Zahl der Menschen, die erkranken weiter nach oben katapultiert. Und ich verspüre Solidarität und Mitgefühl mit alle den Menschen, die weltweit erkranken und die um ihre Existenz bangen, sei es gesundheitlich oder finanziell.

Kleine Spaziergänge oder eine Runde mit dem Fahrrad im häuslichen Umfeld können auch ihren Reiz haben.

Mudita

 

30.03.2020 20:51
~~~Sonnenblume~~~

 

Liebe Mudita,
Danke für deine Ehrlichkeit. :)
Gerade eben konnte ich deinen post erst lesen. Mir ist es sehr wichtig dir gleich darauf zu antworten.
Ich hoffe, du glaubst mir was ich schreibe. Seit heute morgen grummelte es innerlich bei mir wegen Ostern. Als mein Mann von der Arbeit kam hatte er auch solche Überlegungen gehabt . Wir entschlossen uns Ostern zu Hause zu bleiben. Die Entscheidung kam ohne, dass ich von dir etwas wusste.
Trotz alledem halten wir immer Abstand zum Nächsten. Treffen uns nicht mit Freunden. Nur zur Info, dass wir an unseren Nächsten denken.
Schön, dass du da bist. ;•)
Es wäre toll wenn du zu meiner Äußerung etwas schreibst damit ich weiß wie du dazu stehst.
Es tut mir leid, wenn ich noch mehr verschreckt habe. |Entschuldigung|

Heute habe ich einen blühenden Löwenzahn gesehen.

Bleibt gesund und behütet.

Liebe Nordengrüße sendet ~~~Sonnenblume~~~~

 

Danke für deine offenherzige Antwort

30.03.2020 23:10
Mudita

 

Liebe Sonnenblume,

ich danke dir und freue mich sehr über deine offenherzige Antwort und an dem, das was dich und deinen Mann bewegt! Sie hat mir gut getan. Euch und uns allen, die hier mitlesen wünsche ich, dass wir im Wissen um innere Verbundenheit kreative Wege für das Zuhausebleiben an diesem Osterfest finden.

Nach einem Wochenende, an dem das Alarmsystem in mir sehr aktiviert war, habe ich mittlerweile, mit etwas mehr Alltag, wieder mehr Zugang zu dem, was mich trägt. Im Wissen, dass die Wellen der Beunruhigung kommen und gehen.

Herzlichst
Mudita

PS Früher habe ich unter anderem Namen eine ganze Weile viel in diesem Forum geschrieben, deshalb an dieser Stelle einen kleinen Gruß an liberty, die hier auch schon von ihren Naturmomenten geschrieben hat.

 

Neuer Kommentar
Zurück zur Themenübersicht