Hauptseite

 

entdecken Sie mit uns die besonderen Tage im Kalender. Erleben Sie Ihr Leben wieder als Wechsel zwischen Alltag und Fest.

 

Unser Verein Andere Zeiten will mit seinen vielfältigen Aktionen auf die Chancen hinweisen, die uns die Feiertage und Festzeiten des Kirchenjahres bieten. Nur wenige kennen alle diese Tage und Zeiten. Eine aktuelle Glaubensinformation finden Sie jeweils auf dieser Seite im Kasten rechts oben.

 

Für die Fastenzeit vor Ostern bieten wir unsere Aktion 7 Wochen anders leben sowie unseren Fasten-Wegweiser mit dem Titel "wandeln" an.

 

In der Adventszeit begleitet unser Kalender „Der Andere Advent“ seine Leserinnen und Leser mit Texten und Bildern, die aufleuchten lassen, was uns an Weihnachten wirklich erwartet.

 

In unserer Jubiläumspublikation "Freude - Schätze aus 20 Jahren 'Der Andere Advent'" haben wir unsere Lieblingstexte aus den 19 zurückliegenden Kalendern zusammengestellt und grafisch neu aufbereitet –  besonders berührende, fröhliche, bedenkenswerte und ermutigende Beiträge.

 

Für stille und traurige Tage haben wir unser Trostbuch Vom Anfang im Ende  zusammengestellt.

 

Entdecken Sie dazu die verschiedenen Gesichter des Sonntags - zum Beispiel mit unserem Sonntagsbuch. Unsere eigenen Erfahrungen, die wir mit den Möglichkeiten machen, die der Sonntag bietet, finden Sie jede Woche neu im zweiten Kasten rechts.

 

Mit unserem Buch „zeit – mein Urlaubsbuch“  möchten wir Ihre Urlaubszeit begleiten und vertiefen – wo auch immer Sie diese verbringen, ob zuhause oder in der Ferne. 

 

Schon jetzt laden wir herzlich ein zu unserem nächsten ökumenischen Gottesdienst, der Sie ebenfalls auf die Ferienzeit einstimmen möchte. Unser Urlaubsgottesdienst findet am 15. Juli um 18:30 Uhr in der Hamburger Haupt- und Pilgerkirche St. Jacobi statt.

 

Außerdem können Sie mit uns auch über Facebook in Verbindung bleiben. Weitere Infos dazu finden Sie unter www.anderezeiten.de/netzwerke

 

Mit guten Wünschen für eine bewusst erlebte Zeit

 

 

Glaubensinfo Mariä Heimsuchung

Mariä Heimsuchung (2.7.): Maria geht das Herz und der Mund über: Als sie erfährt, dass sie schwanger ist, muss sie es jemandem erzählen. Mehr ...

Sonntagsblog

Nanu: Stand da wirklich „Rom“ auf dem Ortsschild? Und sollte es am Ortsausgang wirklich nach „Lutheran“ weitergehen? Mitten in... Mehr...