A-
A
A+
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein gutes Benutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen VERSTANDEN!

Kobald: Zuhause kann überall sein

Zwei Kinder sitzen unter einem Regenschirm, darüber fliegt rechts oben im Bild ein Vogel. Unter den Kinder der Schriftzug "Zu Hause kann überall sein".

Ein kleines Mädchen flieht mit seiner Tante vor dem Krieg in ihrer Heimat. Im neuen Land ist alles fremd. Sie versteht die Menschen nicht – die Wörter stürzen wie ein kalter Wasserfall auf sie herab. Das kleine Mädchen fühlt sich allein in dieser für sie fremden Welt. Nachts schläft es unter einer Decke aus alten Erinnerungen mit vertrauten Bildern und Geräuschen. Diese warme Decke gibt ihr Schutz und Trost. Sie lässt sie eintauchen in ihr altes Zuhause. Eines Tages lernt das kleine Mädchen ein anderes Kind auf dem Spielplatz kennen. Die beiden werden Freunde. Eine zweite Decke wird gewebt, aus Wörtern, Bildern und Gefühlen. So wird die einst fremde Welt zu einem neuen Zuhause.

»Zuhause kann überall sein« ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Es ermöglicht Kleinen und Großen, ihre Erfahrungen von Flucht und Ankommen zu teilen. Die liebevollen Zeichnungen helfen, für diesen herausfordernden Prozess Worte zu finden. 2016 wurde das Buch mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet.

Irena Kobald und Freya Blackwood: Zuhause kann überall sein. Knesebeck Verlag 2015. 12,95 Euro.