A-
A
A+
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein gutes Benutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen VERSTANDEN!

Köpping: Integriert doch erst mal uns!

Petra Köpping (SPD) ist seit 2014 Ministerin für Gleichstellung und Integration in Sachsen. In Gesprächen mit Bürgern und Pegida-Anhängern hat sie immer wieder den Satz gehört: »Integriert doch erst einmal uns«! Sie hat sich gefragt, woher die Wut und der Hass kommen, die ihr auf den Straßen entgegenschlagen. Wenn sie nachfragte, erfuhr sie Geschichten von Abwertung, Ungerechtigkeit, Verdrängung. Rund dreißig Jahre nach der »Friedlichen Revolution« fordert Köpping daher eine Aufarbeitung der Nachwendezeit – und zwar eine gesamtdeutsche.

In ihrem Buch geht sie auf das ein, was schief gelaufen ist: Sie schildert die Chancenlosigkeit, gegen das mit Wucht übergestülpte westlich-kapitalistische System anzukommen und die soziale Heimatlosigkeit der Menschen. Sie differenziert wohltuend, schreibt praxisgesättigt, anschaulich und spickt den Text mit aussagekräftigen Zahlen. Eine lohnende, nachhaltige Lektüre für alle, denen an gegenseitigem Verstehen, gesellschaftlichem Zusammenhalt und Demokratie gelegen ist.

Petra Köpping: Integriert doch erst mal uns! Eine Streitschrift für den Osten. Christoph Links Verlag 2018. 18 Euro.