Herzlich willkommen . . .

. . . in unserem Fastenforum. Bis Ostersonntag um 18 Uhr ist hier Raum für Ihre Gedanken und den Austausch zur Fastenzeit und zu unseren Aktionen 7 Wochen anders leben und wandeln. Danach bleibt das Forum noch eine Woche zum Lesen geöffnet. Falls Sie zum ersten Mal dabei sind: Schön, dass Sie da sind! Wenn Sie Unterstützung bei der Orientierung wünschen, haben wir einen »Leitfaden für neue Foris« zusammengestellt, der die wichtigsten Funktionen zeigt. Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen finden Sie hier. Falls Sie sich auch über das Forum hinaus mit anderen Teilnehmenden vernetzen möchten, können Sie Ihre Adresse über forum@anderezeiten.de bei uns hinterlegen. Wir leiten sie dann auf Anfrage weiter.

Wir vom Andere Zeiten-Team freuen uns auf Ihre Beiträge und einen anregenden Austausch!

Thema »Ausrangiertes und Verlorengegangenes«

Ausrangiertes und Verlorengegangenes

26.02.2023 08:54
Luna

Eines meiner Fastenvorhaben ist es, aufzuräumen und die aussortierten Sachen in den Nachbarort zum Geschenketisch auf dem Parkplatz eines Supermarktes zu bringen. Gestern habe ich eine große Kiste voll Sachen hingebracht. Es waren Dinge, die ich nicht mehr brauche, nicht mehr zu meinem Leben passen, die unnötig Raum einnehmen. Ich merke, wie gut es tut, aufzuräumen, Platz zu machen, vielleicht für Neues, aber dies nicht zwingend.
Gleichzeitig hat mein Mann eine ganz gegenteilige Erfahrung gemacht. Er ist beruflich zwei Wochen im fernen Ausland und sein Koffer ist auf dem Flug verloren gegangen. Nun ist seine Reise fast zu Ende, der Koffer nicht wieder aufgetaucht. Ihm fällt es schwer, seine Sachen aufzugeben. Es ist kein freiwilliger Verzicht, sondern, zumindest zum Teil, ein Verlust von Dingen, mit denen er eine persönliche Erinnerung verknüpft, die ihm lieb geworden sind.

Neuer Kommentar
Zurück zur Themenübersicht