A-
A
A+
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein gutes Benutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen VERSTANDEN!

Herzlich willkommen . . .

. . . in unserem Fastenforum. Üblicherweise bleibt es bis Ostersonntag geöffnet und bietet Raum für Ihre  Gedanken zur Fastenzeit. Doch in diesem Jahr ist wegen der Corona-Pandemie vieles anders: In Zeiten, wo der persönliche Kontakt sehr eingeschränkt ist, möchten wir den Austausch hier so lange ermöglichen, bis das öffentliche Leben wieder aufgenommen werden kann. Wir vom Andere Zeiten-Team freuen uns auf Ihre Beiträge und einen anregenden Austausch!

Infos zu den Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

Thema »Kapelle am Meer«

Kapelle am Meer

26.02.2020 20:44
Linde

 

Schließe die Tür auf und komme in die Stille, habe Teelichter mitgebracht und Nelken, die ich auf dem Boden vor dem Altar hinstelle.
Da- sein und spüren
Erwartungsvoll sein
Stille und reden
leise Töne und lautes singen
Alte und Neue Namen zu lesen
Gemeinschaft zu erleben
Achtsamkeit und Erlebnisse

Wir wollen uns ausstrecken zu dir hin - Gott - mit dir in dieses Fastenzeit hineingehen.


Habe eine Kanne Ostfriesischen Tee und Tassen mitgebracht

 

25.03.2020 17:49
Elissa

 

Danke ihr Lieben, jetzt habe viele schöne Blumen. Es tut gut,wenn Schweres mitgetragen wird.
Ich habe auch ein wunderschönes Trompetenkonzert über WhatsApp zugeschickt bekommen. Ich würde es gerne mit euch teilen, weiß aber nicht wie das technisch geht.
Möge die Straße uns zusammen führen,...

 

25.03.2020 18:45
Linde

 

Liebe Elissa, ich bringe dir noch Gänseblümchen von meinen Sparziergang mit und zünde für dich und deinem Sohn eine Kerze an.
Ich umarme dich (((((((Elissa))))))) einmal ganz fest - mögest du es spüren.

Liebe Yaa, morgen Abend bin ich gerne dabei - freue mich schon


Stille sein - Da-sein
zu spüren, wie Dankbarkeit in mir hochsteigt
Es ein so schöner Tag war - mir die Sonne und Bewegung so gut getan haben.

 

Liebe Yaa,

25.03.2020 20:20
Ruhesuchende

 

Wie schön, dass Du morgen Abend wieder eine Meditation anleitest. Ich bin dabei. Das wird mir gut tun nach drei bzw. morgen abend dann vier langen Arbeitstagen im Homeoffice. Zum Glück habe ich Freitag frei.
Ich antworte Dir auch bald wieder per Mail.
Liebe Grüße

 

Irisches Segensgebet

25.03.2020 20:57
Juliane

 



Du bist der Stern, der im Finsteren scheint,
du bist der Funke, der die Herzen vereint.
Du bist das Tor, das uns Zutritt verheißt,
du bist der Gast, der im Innern uns speist.
Du bist der Friede, der alles umfängt,
du bist der Ort, der Geborgenheit schenkt.
Du bist die Wahrheit, der Weg und das Licht,
du bist mein Heiland - ich fürchte mich nicht!

In diesem Sinne:
Kommt gut und gesegnet durch die Nacht, all ihr Lieben hier, im Vertrauen auf den, der das Licht ist.

Juliane

 

25.03.2020 21:02
Alexander

 

Schwer und lang war der Tag.
Nun komm ich noch in die Kapelle und setze mich.
Zur Ruhe kommen bei Gott sein.

Einatmen-Ausatmen.

Ja Gott es gibt ein Dehnen in uns nach dir und so stimme ich an.

Da wohnt ein Sehnen tief in uns, o Gott, nach dir, dich zu sehn, dir nah zu
sein. Es ist ein Sehnen, ist ein Durst nach Glück, nach Liebe, wie nur du sie gibst.
1. Um Frieden, um Freiheit, um Hoffnung bitten wir. In Sorge, im Schmerz –
sei da, sei uns nahe, Gott.
2. Um Einsicht, Beherztheit, um Beistand bitten wir. In Ohnmacht, in Furcht –
sei da, sei uns nahe, Gott.
3. Um Heilung, um Ganzsein, um Zukunft bitten wir. In Krankheit, im Tod –
sei da, sei uns nahe, Gott.
4. Dass du, Gott, das Sehnen, den Durst stillst, bitten wir. Wir hoffen auf dich –
sei da, sei uns nahe, Gott.

 

25.03.2020 22:25
Linde

 

Komme zum Abschluss des Tages nochmals in die Kapelle um noch einmal still zu werden und auf dem Tag zurück zu schauen.
Dankbarkeit steigt in mir auch - auch inmitten dieser schwierigen Zeit. Ja, Gott du gehst mit uns und hältst deine Hand über unseren leben.

Lieber Alexander, ich stimme nochmals mit dir ein: (ist übrigens eins meiner Lieblingslieder)

Da wohnt ein Sehnen tief in uns, o Gott, nach dir, dich zu sehn, dir nah zu
sein. Es ist ein Sehnen, ist ein Durst nach Glück, nach Liebe, wie nur du sie gibst.
1. Um Frieden, um Freiheit, um Hoffnung bitten wir. In Sorge, im Schmerz –
sei da, sei uns nahe, Gott.
2. Um Einsicht, Beherztheit, um Beistand bitten wir. In Ohnmacht, in Furcht –
sei da, sei uns nahe, Gott.
3. Um Heilung, um Ganzsein, um Zukunft bitten wir. In Krankheit, im Tod –
sei da, sei uns nahe, Gott.
4. Dass du, Gott, das Sehnen, den Durst stillst, bitten wir. Wir hoffen auf dich –
sei da, sei uns nahe, Gott.

 

26.03.2020 06:59
Eule48

 

HERR, schenke Sylvia den ewigen Frieden und sei mit Harti in seiner Trauer und gib ihm Kraft zum weiterleben. Amen

 

26.03.2020 08:10
Alexander

 

Einatmen-Ausatmem mich Gott hinwenden.

Gott wir danken dir für Nacht und für ein neuen Morgen sei du bei uns am heutigen Tag und begleite uns.

Ref.
Beginne du all meine Tage!
Sei du bei mir jeden Augenblick!
Teile mit mir all meine Stunden,
begleite mich durch Kummer und Glück!

1.Dir gehört mein Morgen,
dir gehört mein Tag,
dir gehört mein Abend,
was auch kommen mag.
Wenn ich dich verlasse,
rufe mich zurück,
heile du mein Fehlen,
o Herr, durch deinen Blick.

Ref:

2.Zwischen meinen Fingern
rinnt die Zeit dahin,
und ich spüre, daß ich
voller Unrast bin.
Schenke du mir Ruhe
in der großen Hast,
deine tiefe Stille
sei meinem Herzen Rast!

Ref:

3.Viele Menschen eilen
ruhelos umher,
sehen keinen Andern,
und ihr Blick ist leer.
Gib mir deine Liebe,
daß ich alle Zeit
für die Not der Menschen
im Herzen bin bereit!

Ref:

4.Jeder Tag ist Anfang,
jeder Tag ist Ziel.
"Heute" heißt das Leben,
das ich leben will.
"Gestern" ist vorüber,
jeder Tag ist neu,
und ich gehe mutig,
denn du, o Gott, bist treu.

Ref:

 

Neuer Kommentar
Zurück zur Themenübersicht