A-
A
A+
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein gutes Benutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen VERSTANDEN!

Herzlich willkommen

. . . in unserem Adventsforum. Bis zum Drei-Königs-Tag am 6. Januar 2020, 18 Uhr, bietet das Forum Raum für Ihre Gedanken zur Adventszeit. Danach bleibt es noch für eine Woche zum Lesen geöffnet. Wir vom Andere Zeiten-Team freuen uns auf Ihre Beiträge und einen anregenden Austausch!

Infos zu den Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

Thema »Zauberglückmoosiger Garten«

Zauberglückmoosiger Garten

30.11.2019 18:56
Spitzmaus

 

Eeeeennnnnnddddddlich ist es soweit!

Seit unendlich vielen Stunden verweile ich hier vor dem Tor zu unserem wunderbaren Garten und warte auf Euch alle. Die stattliche Rose , die das Tor zum Garten umhüllt, trägt noch zahlreiche Blätter. Und beim genaueren Hinschauen habe ich auf einigen von ihnen Namen entdeckt: Anya, die suchende Wölfin, alter Fuchs, simchat, crissybaer, Eisvogel, Seestern, Luna, Hasenfuß, Lynx, Linde, Phoebe, Sonne mit Fidibus, Vögelchen mit Bella, Mia-Maria. Also, all ihr Lieben, kommt zum Tor und lasst uns gemeinsam eine schöne Zeit des Miteinander beginnen.
Und natürlich freue ich mich auf viele neue Bewohner.
Ach, ich bin so ungedulgig.





 

30.11.2019 19:08
simchat

 

Liebe Spitzmaus,

nicht ungeduldig sein ~ nicht alle sind so flink wie Mäuse.
Ach, wie schön, Dich zu lesen.
Ich hab mich schon so darauf gefreut und ich bin auch gespannt, wer sich alles hier im zauberglückmosigen Garten einfindet.
Irgendwo zwischen den Büschen seh ich schon ein Lichtlein leuchten.
Einen schönen 1. Advent für alle

herzlichst simchat

 

Zurück

30.11.2019 19:12
Die suchende Wölfin

 

Guten Abend, liebe Spitzmaus!
Wie schön, dass Du die Pforte aufgestoßen und den Garten geöffnet hast.
Wie schön, Deine Ungeduld zu spüren, Ungeduld und Vorfreude, Erwarten und Suchen, all das gehört in den Advent und trägt zu seinem Zauber bei.

Aber auch erspüren von dem was ich erwarte, geduldig hinhören und und die Zeit abwarten können....


Danke für das Finden der Rose mit den vielen Blättern und Blüten.

Eine Blüte aber ist verblüht, Crissybaer durfte im Licht der Auferstehung am Osterdienstag sterben, hier im zauberglücksmoosigen Garten, der ihr viel bedeutet hat, wird sie in unserer Erinnerung bei uns sein...

Einen glücklichen Vorabend zum Advent allen Bewohnerinnen, den sichtbaren und unsichtbaren

Wünscht die suchende Wölfin
Die noch einiges zu tun hat...

 

30.11.2019 19:13
Die suchende Wölfin

 

Verzeih simchat,
Wir haben gleichzeitig geschrieben, schön, Dich zu treffen!

 

30.11.2019 20:30
Norgy

 

()
R I P [] Chrissybear...

 

30.11.2019 20:33
Norgy

 

()
[] R I P Crissybear

 

Vorfreude

30.11.2019 20:41
Sternenzauber

 

Die erste Geschichte war sehr schön. Ich freue mich auf eine schöne gemeinsame Zeit mit Euch.

 

in memoriam crissybear

30.11.2019 20:51
Hansenfuß*

 

Was für eine schöne Rose! Der Duft betörend, ihre Farben ein Rausch. Wie im Märchen ist sie aus dem Nichts gewachsen und umrahmt das Tor wie eine Einladung einzutreten. Wer die wohl gepflanzt hat? Ob die Spitzmaus ihre possierliche Nase in die Blüten gesteckt hat und die hüpfenden, gelben Pollen auf ihrer Nase nun den Kontrapunkt zu ihren unendlich tief schillernden, dunklen Knopfaugen bilden? Welches Geheimnis birgt dieser Garten in diesem Advent? Drinnen scheint alles zu changieren und zu glitzern, gütige Wärme ist zu spüren, heimelige Geborgenheit, Verbundenheit und zauberhafte Fantasie, die Zeit läuft langsamer, die Träume sind frei… seine Bewohner und seine Bewohnerinnen müssen wahrhaftig zauberglücksmoosig sein… Leider bin ich nur gekommen, einen lieben Gruß euch allen zu hinterlassen, eine lichtvolle Zeit zu wünschen und um eine Holztafel vor die Pforte zu legen. Ein letzter Gruß, der mir wichtig ist, um mich zu verabschieden.


farbspuren

labend
ruhst du
blauer falter
von augenblick zu augenblick
zitternd am kelch
purpurner blüten
- elfengleich

flügelschlagend
atmen
zarte glieder
seidenhaut
beschlagen
mit feinstem farbpigment
zeitreisend geprägtes ornament
- geheimnisvoll

düfte transzendieren
rein wie kinderseelen
halme wiegen im wind
schwirrend
erhebst du dich
durch flirrende Sphären
fliegst
im widerstand der membranen
- tanz des lebens

wirbelnd in der böe
schwärmst luftgetragen
farbenfroher falter
bindest bunte schleifen
in dein leben
immer höher
- sternenweit

nebel schleicht durchs land
verhüllt
die metamorphose
es bleibt
erinnerung
an duftgetöse, tanz und farbenrausch,
sturm und regentrommeln
- bewegungslos

in ehrfurcht, lob und adel
lege ich deine flügel hin
dein wesen aber schwingt
im rhythmus der zeit
behütet von dem
der dich erdachte
- farbspuren der liebe


 

01.12.2019 06:09
landpommeranze

 

nichtsahnend... des Todes eingedenk.

guten Morgen!
welch wunderbares Gedicht!

mit einer Christrose in der Hand betrete ich achtsam den Garten.
Aha.. wie schön, endlich wieder hier zu sein.
Überall liegt noch der morgendliche Frost.

wenn ihr erlaubt, möchte ich sie in memoriam an chrissybär planzen. Wer hilft mir ein Plätzchen für sie zu finden?

langsam gehe ich die liebgewonnenen Wege. Erkenne Plätze neu.
Ja da, neben der großen Robinie mit Blick auf den Bachlauf stelle ich meine Laterne ab. Gedenke der gelebten Tage.
Einen guten Start in den neuen Tag und den Advent. Gott mit euch.

eure Landpommeranze







 

Neuer Kommentar
Zurück zur Themenübersicht