A-
A
A+
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein gutes Benutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen VERSTANDEN!

Bey/Walter: Weihnachtsoratorium

Erstmals aufgeführt wurden die sechs Kantaten zwischen dem ersten Weihnachtsfeiertag 1734 und dem Epiphaniasfest 1735 in der Thomaskirche in Leipzig. Seitdem zieht Bachs vermutlich populärstes Werk jedes Jahr zur Weihnachtszeit überall auf der Welt Scharen in die Kirchen und Konzertsäle.

So vertraut das »WO« auch zu sein scheint: Bach wäre nicht der unsterbliche Komponist, ließen sich seine Werke vollends entschlüsseln. Und so gibt es auch beim Weihnachtsoratorium immer noch etwas zu entdecken, wie die Autoren Henning Bey und Meinrad Walter vorführen. Beide sind ausgewiesene Kenner: Bey arbeitet als Chefdramaturg der Internationalen Bachakademie Stuttgart, Walter als Theologe und Musikwissenschaftler im Amt für Kirchenmusik der Erzdiözese Freiburg. Sachkundig und facettenreich erschließen sie Text und Musik für die Leser*innen: In welcher Wirkung stehen die Worte in den Arien und Chorälen mit der Bibel und wie hat das Werk zu den unterschiedlichen Zeiten auf die Hörer*innen gewirkt?

Ein kurzweiliges wie fundiertes Buch für Neugierige und Menschen, die ihr Verständnis des Werks vertiefen möchten, weil sie einen Konzertbesuch planen oder es selbst aufführen. Praktisch, dass eine MP3-CD des Werks mit der Gaechinger Cantorey unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann beigelegt ist. So lassen sich die Kantaten und erwähnten Passagen hören, ohne dass man sie lange suchen muss. Das Buch ist in der Reihe »Wort, Werk, Wirkung« erschienen, die gemeinsam vom Carus-Verlag und der Deutschen Bibelgesellschaft herausgegeben wird.

Henning Bey, Meinrad Walter: Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium, Stuttgart: Carus Verlag 2020, 28 Euro.