A-
A
A+

Sechs Buchtipps zum Thema Gerechtigkeit

Thomas Fischer: Im Recht

Als „Fischer im Recht“ hat er wöchentlich zu aktuellen Themen und Rechtsfragen auf „Zeit-Online“ Stellung genommen. Autor Thomas Fischer ist ein renommierter Strafrechtler, er war Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe und in vielen TV-Talk-Shows zu Gast. In seinem Buch hat er seine besten Kolumnen zusammengestellt. Sein Ziel: Mit den Vorwürfen aufzuräumen, Recht und Justiz versagten vor den Anforderungen der Gerechtigkeit. Mehr...

Thomas Fischer: Im Recht. Einlassungen von Deutschlands bekanntestem Strafrichter.
Droemer Verlag, 19,99 €

___

Jens Gnisa: Das Ende der Gerechtigkeit

»Unser Staat hat aufgehört, sich durchsetzen zu wollen«, behauptet Autor Jens Gnisa. Und führt als Beleg etwa das Ausländerrecht an. Ein heikles Unterfangen, mit dem der erfahrene Amtsrichter polarisiert – und offensichtlich den Nerv der Zeit trifft. Die erste Auflage des Buches war 2017 bereits nach kurzer Zeit vergriffen. Gnisas Werk wurde zum »Spiegel«-Bestseller. Mehr...

Jens Gnisa: Das Ende der Gerechtigkeit. Ein Richter schlägt Alarm. Herder Verlag, 24 €

___

Jean Ziegler: Warum wir weiter kämpfen müssen.

In seinem jüngsten Werk zieht Jean Ziegler eine Art Lebensbilanz.  Der Genfer Soziologe und Globalisierungskritiker erzählt von den Kämpfen, die er immer wieder gegen die unlauteren Methoden auf den Finanzmärkten führte. Und er bekundet: »Was mich angeht, so werde ich den Kampf fortsetzen. Und ich werde nicht aufgeben.« Mehr...

Jean Ziegler: Warum wir weiter kämpfen müssen. Mein Leben für eine gerechtere Welt. Pantheon Verlag, erhältlich ab Mai 2018, 15 €

___

Tom Segev: Simon Wiesenthal. Die Biographie

Tausende von Akten aus Archiven unter anderem in Österreich, Großbritannien, Polen und den USA hat der israelische Historiker Tom Segev durchforstet. Entstanden ist so die erste vollständig dokumentierte Biographie Simon Wiesenthals. Ein spannendes Werk über Leben und Kämpfen des »Nazi-Jägers«. Mehr...

Tom Segev: Simon Wiesenthal. Die Biographie, Siedler Verlag, 29,95 €

___

Manfred Liebel: Kinder und Gerechtigkeit

Eingängig bringt der emeritierte Soziologieprofessor Manfred Liebel dem Leser die Thematik Kinderrechte nahe. Er analysiert, wie UN-Kinderrechtskonvention realisiert werden. Vor allem aber geht er der entscheidenden Frage nach, wie Kinder selbst an dieser Verwirklichung mitwirken können. Mehr...

Manfred Liebel: Kinder und Gerechtigkeit. Über Kinderrechte neu nachdenken.
Beltz Juventa Verlag, 29,95 €

___

Ralf Höller: Eine Leiche in Habsburgs Keller

Ein Geschichtskrimi über das Große im Kleinen: Was die europäischen Bauernaufstände im 15. Jahrhundert mit dem Kampf um Gerechtigkeit verbindet, zeigt der Autor am Leben des »Rebellen« Michael Gaismair aus Tirol.  Mehr...

Ralf Höller: Eine Leiche in Habsburgs Keller. Der Rebell Michael Gaismair und sein Kampf um eine gerechtere Welt. Otto Müller Verlag, 19,80 €